WELLNESS XXL Instant Score Ensemble

Das Pseudonym WELLNESS steht bereits seit mehreren Jahren für die weit über die Grenzen Essen/Kölns hinaus bekannte Initiative des Trios Julius Gabriel(sax)/Florian Walter(sax)/Fabian Jung(dr), die in dieser Besetzung regelmäßig den Kern für Kooperationsprojekte mit Akteuren diverser Kunstsparten bilden. Die Scheuklappen abzulegen, die sich selbst zeitgenössischen Musikern doch allzu leicht um die Stirn legen, hatte daher von vornherein oberste Prioriät. In diesem Sinne blickt das Trio auf zahlreiche Auftritte bei so unterschiedlichen Events wie beispielsweise dem Jazzfestival Bochum, dem Denkodrom oder dem Ruhrpuls Festival zurück, in dessen Rahmen die drei Musiker u.a. mit Tänzern, bildenden Künstlern, Schauspielern, Schriftstellern und elektronischen Klangkünstlern zusammenarbeiten und eine neue, eigenständige Kunstform entwickeln durften.

Das WELLNESS XXL Instant Score Ensemble ist die bisher größte Formation der WELLNESS-Familie. Das Septett setzt sich mit der Idee auseinander, Filmmusik nicht einfach als hierarchisch strukturierte, funktionalistische Einheit aus "Musik zum Film" zu behandeln, sondern auf musikalischer Basis die Meta-Ebene der filmischen Vorlage herauszuarbeiten und klanglich umzusetzen.
Vor diesem Hintergrund liegt kaum ein Film zur Live-Vertonung näher als Dsiga Wertows "Der Mann mit der Kamera", einem experimentellen Film der ausgehenden 20er Jahre, der sich montagetechnisch ähnlich zu Eisenstein, wenn auch gewissermaßen avantgardistischer verhält und somit als ein zentrales Werk des reflexiv-sozialistischen Films gilt.

Besetzung:
Florian Walter - Kontrabassklarinette und Live-Elektronik
Julius Gabriel - Tenor- und Sopransaxophon
Fabian Jung - Große Trommel und Baumaterial
Felix Fritsche - Altsaxophon und Altflöte
Jörn Weinrich - Gitarren
Karl Degenhardt - Schlagzeug und Live-Elektronik
Jan Liermann - Theremin und Rezitation